-

Benzinpumpe restaurieren

In den Typen W108 W111 und W113 mit Einspritzmotoren wurden vom Werk aus 2 Serien von Benzinpumpen verbaut die per Elektromotor angetrieben sind. Sie sind in der Nähe des Tanks am Fahrzeugboden befestigt.

Die Vergasermodelle haben eine am Motor angeflanschte Membranpumpe die den Benzin über Unterdruck in den Vergaser befördert.

Die erste Serie der elektrogetriebenen Pumpen ist in der Ausführung etwas höher (A0010913401), als die zweite modernere Serie (Mercedes A001 0915201, bzw. BOSCH F026T03006). Beides sind per Elektromotor getriebene Flügelradpumpen, allerdings mit leicht unterschiedlicher Funktionsweise bzw. Dichtungskonzepten. Technische Daten der F026T03006 Pumpe sind laut offiziellen BOSCH Classic Unterlagen 180 L/h Förderleistung und 0,8 bar Förderdruck.

ACHTUNG: VERLETZUNGS- bzw. LEBENSGEFAHR
An diesen Bauteilen sollten nur Personen arbeiten, die genau wissen & verstehen was sie machen!

Zu diesem Restaurationsbericht passende Artikel

Im Mercedesscheune Webshop finden sie die passenden Artikel zu dieser Restauration und noch viele weitere Ersatzteile für die Baureihen W108 bis W113 und W121.
Dichtsatz BOSCH Benzinpumpe kurz, spät W108 W111 W113

15,75 €*
inkl. MwSt.

Dichtsatz Reparatursatz mit Schrauben BOSCH Benzinpumpe kurz, spät W108 W111 W113

19,95 €*
inkl. MwSt.

Benzinfilter Kraftstoffilter W100 bis W113 A0004776415

8,95 €*
inkl. MwSt.

1 Satz Kohlen A0005480442 für späte, kurze BOSCH Benzinpumpe

18,95 €*
inkl. MwSt.

Während bei der ersten Serie das Pumengehäuse gegenüber dem Elektromotor mit mehreren Dichtringen abgedichtet ist, wird das Motorengehäuse der zweiten Ausführung mit Benzin durchflutet. Klingt gefährlich, aber der Benzin entzündet sich beispielsweise durch Kollektorfunken einzig und alleine deswegen nicht, da kein Sauerstoff vorhanden ist. Motorlager, Kollektoren, Anker, Kohlen und Kupferkabel sind in der zweiten Serie permanent mit Benzin umspült. Dies soll eine Reinigung, Kühlung und Schmierung gewährleisten.

Suboptimal: Hylomar in der Nut am Pumpenboden. Das Flügelrad reagiert sensibel auf Dichtmassen

Suboptimal: Hylomar in der Nut am Pumpenboden. Das Flügelrad reagiert sensibel auf Dichtmassen

Suboptimal: Hylomar in der Nut am Pumpenboden. Das Flügelrad reagiert sensibel auf Dichtmassen
Die Gummiringe an den Elektroanschlüssen sind oft undicht.
Offenes Motorgehäuse. Der Anker ist im Betrieb mit Benzin umspült.
Hier muss von Grund auf saniert werden: Neue Dichtungen, Kohlen, und Reinigungsstrahlen..

Zum Aufbau des Motorprüfstands wurde eine Pumpe der zweiten Serie verwendet. Diese war bei der ersten Inbetriebnahme völlig undicht und musste restauriert werden.

Die Pumpe besitzt verschiedene Gummidichtungen die bei USA-FAhrzeugen durch die Hitze meist völlig hart und brüchig geworden sind.

Die erste Dichtung befindet sich zwischen dem Boden des Pumpengehäuses und des Pumpengehäuses selber. Diese sollte bei Bedraf getauscht werden, Dichtversuch mit Dichtmassen sollten hier nicht erfolgen, da das Flügelrad peinlichst sauber im Gehäuse gehalten werden muss. Selbst geringe Rückstände von Dichtmasse beeinträchtigen den Pumpenlauf.

Weiterhin sind zwei Dichtungen verbaut die die Pumpenhauptteile gegeneinander abdichten. Der erste dichtet das Pumpengehäuse gegenüber dem Elektromotor ab. Der andere dichtet den Boden des Elektromotors gegen die Kappe ab. Auch sehr oft undicht sind die beiden O-Ringe die die Elektro-Anschlusskappen gegen das Pumpengehäuse abdichten.  Um diese Dichtringe einzubauen müssen die Elektro-Anschlusskabel ausgelötet werden.

Zum Einsetzen der Kohlen muss entweder die Platte entnommen, oder die Kohlen angepasst werden.

Zum Einsetzen der Kohlen muss entweder die Platte entnommen, oder die Kohlen angepasst werden.

Zum Einsetzen der Kohlen muss entweder die Platte entnommen, oder die Kohlen angepasst werden.
Die Kohlen sind bei Mercedes Benz derzeit leider NML.
Neue Kohlen wurden eingesetzt und verlötet.
Die Trägerplatte wurde mit M3 Schrauben befestigt. Vorher müssen passende Löcher gebohrt werden..

Alle Pumpenteile wurden gereinigt und von den Dichtmassenresten befreit. Anschliesend wurde die Oberfläche mit Glasperlenstrahlen aufgearbeitet. Die Pumpe ist nun optisch wie neu. Dann werden die Einzelteile unter Verwendung neuer Schrauben und Dichtungen wieder zusammengebaut.

Beim Einbau neuer Kohlen ist Folgendes zu beachten: Die Kohlen (Teilenummer A0005480442) können nur ohne Modifikation verbaut werden, wenn die Trägerplatte gelöst wird. Ohne das Lösen der Trägerplatte können die Kohlen nicht in den Metallrahmen eingesetzt werden. Alternativ kann man an der Oberseite der Kohlen, hinter dem Litzenloch eine kleine Aussparung mit einem Teppichmesser einarbeiten. Beides sind gangbare Lösungen, jedoch ist das Ausbauen der Trägerplatte die sauberere Alternative. Zum Lösen der Trägerplatte werden zuerst die flachgedrückten Bolzen aufgebohrt. Dann wird die Trägerplatte vorsichtig gerade nach oben entnommen. Anschliessend mittig mit einem 3 mm Bohrer die Bolzen wegbohren und bis ins Pumpenmittelteil durchbohren. Dann können die Kohlen eingesetzt werden und mit M3 Inbusschrauben wieder befestigt werden. Wichtig hierbei ist, auf exakten mittigen Sitz der Trägerplatte zu achten. Den passenden Dichtsatz können Sie in unserem Webshop bestellen. Nach der Pumpenrevision sollte auch unbedingt der Benzinfilter gewechselt werden, um den korrekten Förderdruck und Menge zu gewährleisten.

Radgehäuse und Pumpenradrad sind mit Glasperlen gestrahlt.

Radgehäuse und Pumpenradrad sind mit Glasperlen gestrahlt.

Radgehäuse und Pumpenradrad sind mit Glasperlen gestrahlt.
Diese Teile werden zum überholen der Benzinpumpe benötigt.
Neue Kohlen wurden in das gestrahlte Gehäuse eingesetzt.
Die Elektroanschlüsse müssen mit einem Gummiring abgedichtet werden.

Bevor man die Ankerwelle einstezt, sollten die Elektroanschlüsse eingebaut werden, da diese später nicht mehr gut verlötet werden können. Dazu ist ein neuer O-Ring zur Abdichtung zu verwenden. Bei Plus- und Minuspol muss darauf geachtet werden, dass kein Kontakt zum Gehäuse oder sonstigen Teilen besteht. Besonders muss man beachten, dass die Haltestange des Pumpendeckels in der Nähe der Pluspol-Wicklung  durch den Pumpenboden ragt. Der Kupferdraht ist entsprechend zu biegen.

Es muss unbedingt auf den richtigen Sitz des Pumpendeckels geachtet werden. Dieser bestimmt die Laufrichtung der Pumpe. Die Laufrichtung der späten kurzen Pumpe ist von unten betrachtet mit dem Uhrzeigersinn, die Laufrichtung der frühen langen Pumpe ist gegen den Uhrzeigersinn. Es sind jeweils entsprechende Pfeile auf dem Pumpenboden vorhanden. Läuft die Pumpe falschrum, baut sie kein Druck auf.

Nun kann der Anker samt Welle eingesetzt werden. Hierzu die Kohlen vorsichtig zur Seite drücken. Der Anker muss in der Höhe so positioniert werden, dass die Kohlen sauber auf ihrer Lauffläsche laufen. Das geschieht mit Unterlegscheiben verschiedener Anzahl oder Dicke im unteren bzw. oberen Teil der Ankerwelle. Vor und hinter dem Lagerloch ist jeweils ein Paket aus 3 Scheiben Metall - Bakelit - Metall angebracht.

Jetzt kann der Deckel mit neuem Dichtring montiert werden. Laufrichtung der Pumpe beachten! Vor der ersten Inbetriebnahme sollte die Pumpe der zweiten Ausführung durch einen höherliegenden Schlauch vollständig mit Benzin befüllt werden.

Die Kohlen sind verlötet, der Anker und die Elektroanschlüsse sind montiert.

Die Kohlen sind verlötet, der Anker und die Elektroanschlüsse sind montiert.

Die Kohlen sind verlötet, der Anker und die Elektroanschlüsse sind montiert.
Einzelteiler der Benzinpumpe und passende Dichtungen und Kleinteile.
VORSICHT: Der Pluspol darf nirgends die Masse berühren!
Neuer Sicherungsring und Neuer Dichtring an der Unterseite.

Nach ein paar Stunden Arbeit ist die Pumpe wieder dicht und verrichtet ihren Dienst. Bei einem Preis um die 900 EUR (Stand 2018) im Austausch für die Pumpe zweiter Serie lohnt sich das auf jeden Fall. Die Pumpe erster Serie ist NML. Es gibt natürlich einige Alternativen aus dem MB Regal späterer Fahrzeuge oder aus dem Zubehör, allerdings muss der Förderdruck und die Fördermenge passen.

Teilmontierte Pumpe. Hier wrd gerade die Höhe des Rotors eingestellt.

Teilmontierte Pumpe. Hier wrd gerade die Höhe des Rotors eingestellt.

Teilmontierte Pumpe. Hier wrd gerade die Höhe des Rotors eingestellt.
Pumpenansicht von unten. Die Schlitzschraube hält die Kohlenträgerplatte.
Die Dichtung am Deckel muss sauber sitzen und darf nicht vredreht sein.
Ein Tropfen Öl am Flügelrad für den ersten trockenen Testlauf.

Für die elektrische Benzinpumpe von BOSCH in der späten, kurzen Ausführung wurde ein Dichtsatz aufgelegt, der alle Kleinteile beinhaltet um die Benzinpumpe abzudichten. Den passenden Dichtsatz können Sie in unserem Webshop bestellen.

Benzinpumpe BOSCH frühe, hohe Ausführung

Etwas komplexer ist die Benzinpumpe der frühen, ersten Ausführung mit der hohen Bauform. Hier ist das Pumpenkonzept anders in dem Sinne, dass der Elektromotor gegenüber dem Pumpengehäuse abgedichtet ist und nicht mit Benzin durchspült wird. Zur Abdichtung wird ein Gummiring auf der Rotorwelle angebracht der zusammen mit einer filigranen Messingblechkonstruktion mit Anlaufring abdichtet.

Zum Zerlegen werden zuerst die beiden M4 Muttern am Pumpendeckel entfernt und der Pumpendeckel entnommen. Um diesen Abzuhebeln sind 2 Schraubenzieherlaschen eingefräst an denen der Deckel abgeheblt werden kann. Die zwei kleinen Druckfedern, die die Kohlenträgerplatte nach unten drücken können jetzt entnommen werden und die Kohlenträgerplatte wird vorsichtig nach oben abgezogen. Jetzt wird der Flügelraddeckel an der Unterseite entfernt. und das Flügelrad entnommen und eine oben/unten Markierung für den späteren Zusammenbau angebracht.

Oft sind die M4 Stahlschrauben im Gussgehäuse festkorrodiert und reissen beim Rausdrehen ab. Das Aufsprühen von Rostlöser ist in dem Fall völlig zwecklos. Wenn die Schrauben abreissen, müssen sie absolut mittig mit einem 2 mm Bohrer durchgebohrt werden und dann mit einem 4,1 mm Bohrer restlos entfernt werden. Danach kann ein Coil Gewindereperatursatz verbaut werden.

Hir sind alle 8 Schrauben der Deckel abgerissen und bereits ausgebohrt.

Hir sind alle 8 Schrauben der Deckel abgerissen und bereits ausgebohrt.

Hir sind alle 8 Schrauben der Deckel abgerissen und bereits ausgebohrt.
Nachdem mit 4,1 mm aufgebohrt wurde, wird der Spezial Coil Gewindedreher benutzt.
Der Coil-Einsatz wird auf den speziellen Eindreher geladen...
..und dann in das Spezialgewinde eingedreht.

Nun wird vorsichtig der filigrane Sicherungsring an der Rotorwelle mit zwei kleinen flachen Schraubenziehern entnommen und dann das Abdeckblech über der Messingdichtmuffe entnommen. Dann kann auch die Messingdichtmuffe entnommen werden. Vorsicht! Hier nicht mit Schraubenziehern oder spitzen Gegenständen hebeln, sonst wird der Messingkragen beschädigt. Als nächstes wird das Zylindergehäuse des Elektromotors nach oben abgezogen und die Rotorwelle entfernt indem man die beiden M4 Schrauben der Kugellagerbefestigung unten löst.

Zu diesem Restaurationsbericht passende Artikel

Im Mercedesscheune Webshop finden sie die passenden Artikel zu dieser Restauration und noch viele weitere Ersatzteile für die Baureihen W108 bis W113 und W121.
Dichtsatz BOSCH Benzinpumpe früh, lang W108 W113 W111

15,75 €*
inkl. MwSt.

Dichtsatz Reparatursatz mit Kugellagern BOSCH Benzinpumpe früh, lang W108 W113 W111

19,95 €*
inkl. MwSt.

Dichtsatz BOSCH Benzinpumpe kurz, spät W108 W111 W113

15,75 €*
inkl. MwSt.

Benzinfilter Kraftstoffilter W100 bis W113 A0004776415

8,95 €*
inkl. MwSt.

Oft sind die M4 Schrauben aufgrund der Eigenschaft von Stahl-Guss-Verschraubungen korrodiert und reissen ab. In diesem Fall muss die verbleibende Schraube ausgebohrt und das Gewinde durch geeignete Reperatursätze wieder hergestellt werden.

Die Kugellager können mit einem kleinen Trenmesser ausgeprestt werden. Darauf achten, dass die Presskräfte gerade auf der Welle ankommen, die Wellen sind gehärtet und brechen sehr schnell. Neu Lager aufpressen, Gummiring an der Welle unten ersetzen und die Welle wieder mit dem Halteblech am Pumpenboden festschrauben. Jetzt wird der Anlaufring mit Messingkragen wieder eingesetzt, dann das Fixierblech auflegen und den Klemmring aufziehen. Vorsicht, die Nase des Fixierbleches, die in die Welle greift, bricht wie Glas! Dieses Teil ist nicht mehr lieferbar, ggf. muss eine neue Nase angeschweisst und mit einer Feile angepasst werden. Der restliche Zusammenbau ist selbsterklärend, neue Dichtungen verbauen, Flügelrad und Anlaufring für den Testlauf leicht einölen, Rotorwelle oben schmieren. Alle Dichtungen verwindungsfrei einsetzen.

Radseite markieren und beachten; Die Räder laufen mit der Zeit passend ein.

Radseite markieren und beachten; Die Räder laufen mit der Zeit passend ein.

Radseite markieren und beachten; Die Räder laufen mit der Zeit passend ein.
Revision der Pumpe der frühen Serie mit langem Gehäuse.
Die Ankerwelle ist montiert.
Neue Gummidichtung und neue Kugellager sind verbaut worden.

Prüfen der Pumpen

Zuerst sollte bei verdacht auf defekte Benzinpumpe die anliegende Spannung geprüft werde. Es müssen bei stehendem Motor mindestens 11 Volt anliegen. Ausserdem ist der Förderdruck entscheident. Dieser kann durch verstopfte Filter in der Pumpe bzw. verschlissenes Flügelrad oder diverse Motorprobleme abfallen. Die Pumpen beider Serien muüssen vor dem Startventil 0,8 bis 1,1 Atü lifern. Die Benzinpumpen müssen unabhängig von der Ausführung in 15 Sekunden ca. 1 Liter Kraftstoff fördern. Die F026T03006 Pumpe liefert laut offiziellen BOSCH Classic Unterlagen 180 L/h Förderleistung und 0,8 bar Förderdruck.

Alle Angaben ohne Gewähr und auf eigene Gefahr! Feuerlöscher bereithalten!

Sie haben Fragen?

Schreiben Sie uns unter info@mercedesscheune.de

Mercedesscheune

Internet-Portal, Ersatzteile & Restaurationsbedarf für Mercedes Benz Klassiker der 50er und 60er jahre


Mercedesscheune

Inhaber Michael Meier
Medardusstr. 21
D-66693 Mettlach
WEB - www.mercedesscheune
SHOP - www.mercedesscheune.de/webshop
MAIL - info@mercedesscheune.de
 

Tips & Writedowns

190 SL Vibrationen im Gasgestänge

Regulierstange sorgfältig biegen und auf ausreichend Abstand zum Krümmer, etc achten.


190 SL Vergaser

Sicherungsschrauben des Lufttrichters Stufe I in regelmässigen Abständen auf Festsitz prüfen, um Blockaden in der Regulierung zu vermeiden.


Kaltsartprobleme bei SE Motoren?

Mit einer Prüflampe die Funktion des Kaltstartventils an der Ansaugbrücke prüfen.

SOLEX 44 PHH Spezial

Unser Spezialangebot an Ersatzteilen für den SOLEX 44 PHH vergaser finden Sie hier.

ATE Entlüftungsventil Bremskolben Vorderachse4,60 €*
Zum Artikel
ATE Schutzkappe Staubkappe an Entlüfterventil A00042108871,55 €*
Zum Artikel
Satz Halter für Bremskraftverstärker T5032,50 €*
Zum Artikel
ATE T50 Bremsgerät für 190 SL A0004302130Preis auf Anfrage
Zum Artikel
Originalteil ATE T50 Zylinder an Bremsgerät A0004350305379,00 €*
Zum Artikel
ATE T50 Topf an Bremskraftverstärker 190 SLPreis auf Anfrage
Zum Artikel
Hohlschraube für Unterdruckanschluss A000428012612,50 €*
Zum Artikel
Rückschlagventil an ATE T50 A0004302281Preis auf Anfrage
Zum Artikel
Ringstutzen an ATE T50, A000990028835,29 €*
Zum Artikel
ATE T50 Membran Steuerkolben A0004300068129,50 €*
Zum Artikel
ATE T50 Dichtung A00043506809,90 €*
Zum Artikel
ATE T50 Zylinder an Bremsgerät A0004350305225,00 €*
Zum Artikel
ATE T50 Feder an Membranteller95,00 €*
Zum Artikel
Batterietrenner4,50 €*
Zum Artikel
BOSCH Lichtmaschinen Laderegler 0190309029335,00 €*
Zum Artikel
Chromknopf Instrumentenbeleuchtung M4-Gewinde A136302090138,50 €*
Zum Artikel
Chromknopf Wischer, Choke, Benzinhahn M5-Gewinde A120302020138,50 €*
Zum Artikel
Rückleuchtengehäuse für Rücklicht spät A10180820066489,00 €*
Zum Artikel
Leitungsverbinder 8-polig A000546324184,90 €*
Zum Artikel
Gummikappe Anlasserleitung A11154600455,90 €*
Zum Artikel
Klammer Leitung an Dachrahmen A00098855781,80 €*
Zum Artikel
Klammer Kabelbaum an Karosserie A00098828780,95 €*
Zum Artikel
Klemme Kabelbaum an Karosseriefalz A00098816780,75 €*
Zum Artikel
Stecker 4-Polig ohne Hülsen A014545852814,50 €*
Zum Artikel
2 Stk Halter Zündkabel A11515901407,90 €*
Zum Artikel
Gummilager für diverse Relais5,85 €*
Zum Artikel
6 Stk. Sechskantschraube Gelenkwelle an Hinterachse 12.95,40 €*
Zum Artikel
Lager, Gelenkwellenmittellager W108 - W113, A00398123259,20 €*
Zum Artikel
Zapfenkreuz Gelenkwelle A111410003158,50 €*
Zum Artikel
Büchse Getriebe Gangrad W111 W113 W121 Rückwärtsgang A120263035069,00 €*
Zum Artikel
Schraube an Rücklaufachse A11099001103,25 €*
Zum Artikel
Dichtring Tachowelle Getriebedeckel hinten A11527400606,50 €*
Zum Artikel
Ölring Schaltgetriebe A18626200665,90 €*
Zum Artikel
Walzenkranz Nadellager Getriebe-Hauptwelle A002981341225,65 €*
Zum Artikel
Dichtring zw. Gelenkwelle und Zentrierstern A18099710401,25 €*
Zum Artikel
Sicherung Nutmutter Dreiarmflansch Getriebe A18626201734,65 €*
Zum Artikel
Reparatursatz Pilotlager A115980011512,95 €*
Zum Artikel
Kugellagersatz Getriebe Schaltgetriebe SKF/FAG99,00 €*
Zum Artikel
Dichtring Getriebe Hauptwelle Ausgangswelle A00099717468,90 €*
Zum Artikel
Dichtring Getriebe Eingangswelle 35 mm A186261006012,90 €*
Zum Artikel
2 Stk.Kunststoffscheibe Beilage Schaltklaue A111267008314,50 €*
Zum Artikel
2 Stk. Gummiring Schalthebelführung A111267008612,50 €*
Zum Artikel
Tachowelle Schaltgetriebe 150 cm A113542050738,95 €*
Zum Artikel
Dichtring an Hinterachse Differential 190 SL A000997134617,90 €*
Zum Artikel
Halter Hinterachsabstützung A111351024025,00 €*
Zum Artikel
Keil, Bolzen an Hinterachse A180351007428,00 €*
Zum Artikel
Radlager Hinterachse rechts Tonnenlager FAG A0009810506172,00 €*
Zum Artikel
Sicherung an Rohrlager Differential Hinterachse A18099401123,45 €*
Zum Artikel
Sicherung an Nutmutter Kegelradwelle A12099400445,90 €*
Zum Artikel
Gummihalter Haubenstütze Motorhaube 190 SL A121987053711,50 €*
Zum Artikel
Tankfilter Verschlusschraube Kraftstoffsieb A120470018629,50 €*
Zum Artikel
Tankgeber Vorratsgeber Tankgerät A1105421204149,00 €*
Zum Artikel
Dichtsatz BOSCH Benzinpumpe kurz, spät W108 W111 W11315,75 €*
Zum Artikel
Benzinfilter Kraftstoffilter W100 bis W113 A00047764158,95 €*
Zum Artikel
Dichtsatz BOSCH Benzinpumpe früh, lang W108 W113 W11115,75 €*
Zum Artikel
Dichtsatz Reparatursatz mit Schrauben BOSCH Benzinpumpe kurz, spät W108 W111 W11319,95 €*
Zum Artikel
Dichtung Kraftstoffpumpe an Isolierflansch A18109100802,25 €*
Zum Artikel
Einlass Stutzen für BOSCH Benzinpumpe F026T03006Preis auf Anfrage
Zum Artikel
1 Satz Kugellager Kraftstoffpumpe BOSCH, früh3,90 €*
Zum Artikel
Dichtsatz Reparatursatz mit Kugellagern BOSCH Benzinpumpe früh, lang W108 W113 W11119,95 €*
Zum Artikel
Tankfilter Verschlusschraube Kraftstoffsieb A111470068627,50 €*
Zum Artikel
Flügelrad in Benzinpumpe Benzinpumpe BOSCH F026T03006, MB A0010915201 **Preis auf Anfrage
Zum Artikel
Leitungssatz Benzinpumpe BOSCH F026T03006, MB A0010915201 **18,50 €*
Zum Artikel
Halter Benzinpumpe BOSCH W108 - W113, A108470028135,75 €*
Zum Artikel
Dichtsatz Reparatursatz mit Kohlen BOSCH Benzinpumpe früh, lang W108 W113 W11138,50 €*
Zum Artikel
Gummireiter Brems- & Benzinleitung A18047601843,45 €*
Zum Artikel
Gummireiter Brems- & Benzinleitung A12047601843,45 €*
Zum Artikel
Gummireiter Brems- & Benzinleitung A11147603846,95 €*
Zum Artikel
3 Stk. Gummipuffer M5 zur Befestigung der Benzinpumpe A12698800119,95 €*
Zum Artikel
3 Stk. Gummipuffer M6 zur Befestigung der Benzinpumpe A11698805119,95 €*
Zum Artikel
Dichtung an Tankdeckel / Tankverschluss, A11047102803,45 €*
Zum Artikel
Dichtung Tankgeber an Kraftstoffbehälter A11047101803,45 €*
Zum Artikel
BOSCH Benzinpumpe F026T03006 MB A0010915201 generalüberholt1 450,00 €*
Zum Artikel
Leitung Kraftstoffilter Einspritzpumpe A1290700632109,00 €*
Zum Artikel
Halter Benzinpumpe A1124700481 A112470058136,50 €*
Zum Artikel
Dichtsatz Reparatursatz mit Kohlen BOSCH Benzinpumpe kurz, spät W108 W111 W11336,50 €*
Zum Artikel
Schutzkappe Tülle Elektroanschluss A12399716812,99 €*
Zum Artikel
Schutzkappe Tülle Elektroanschluss A00054633352,99 €*
Zum Artikel
Benzinfilter Schlauchanschluss 12 mm18,95 €*
Zum Artikel
1 Satz Kohlen A0005480442 für späte, kurze BOSCH Benzinpumpe18,95 €*
Zum Artikel
BOSCH Benzinpumpe im AUSTAUSCH F026T03006 MB A0010915201449,00 €*
Zum Artikel
1 Satz Kohlen Kohlebürsten A0005480142 für frühe, lange BOSCH Benzinpumpe18,95 €*
Zum Artikel
Tankgeber Vorratsgeber A1115421104179,00 €*
Zum Artikel
Dichtring an Umlenkhebel1,90 €*
Zum Artikel
Druckschraube an Lenkgetriebe A12046101089,50 €*
Zum Artikel
Dichtring Lenkgetriebe manuell, unten früh A00199793465,60 €*
Zum Artikel
Dichtring Lenkgetriebe manuell, unten spät A0029977246, A0019979346, A00299771465,60 €*
Zum Artikel
Deckel Lenkgetriebe Lenkgehäusedeckel A186461070525,00 €*
Zum Artikel
Sicherungsring Umlenkhebel A18199400103,65 €*
Zum Artikel
SOLEX 44PHH Mischrohr 2.Stufe Grösse 42 A000071084924,50 €*
Zum Artikel
SOLEX 44PHH Mischrohr 1.Stufe Grösse 43 A000071094924,50 €*
Zum Artikel
2 Stück SOLEX 44PHH Sechskanntmutter an Drosselklappenwelle4,95 €*
Zum Artikel
SOLEX 44PHH 2 Stück Linsensenkschraube an Drosselklappe A00007145713,40 €*
Zum Artikel
SOLEX 44PHH Kugelventil A000070014642,00 €*
Zum Artikel
SOLEX 44PHH Einspritzrohr A000070117348,50 €*
Zum Artikel
SOLEX 44PHH Ventil für Beschleunigerpumpe38,50 €*
Zum Artikel
SOLEX 44 PHH Leerlaufdüse Grösse 55, A000071143613,95 €*
Zum Artikel
SOLEX 44 PHH Membranfeder Unterdruckdose A000071191612,90 €*
Zum Artikel
SOLEX 44PHH Membran an Beschleunigerpumpe A00007302054,90 €*
Zum Artikel
SOLEX 44PHH Vergaser für 190 SL A0000716101Preis auf Anfrage
Zum Artikel
SOLEX 44 PHH Vergaser Hauptdüse 1. Stufe Gr. 130, A00007134359,50 €*
Zum Artikel
SOLEX 44 PHH Vergaser Hauptdüse 2. Stufe Gr. 160, A00007153359,50 €*
Zum Artikel
SOLEX 44 PHH Schwimmernadelventil A000071054417,50 €*
Zum Artikel
SOLEX 44 PHH Drosselklappe 1.Stufe 44mm 13° A000071151022,00 €*
Zum Artikel
SOLEX 44 PHH Drosselklappe 2.Stufe 44mm 17° A000071191022,00 €*
Zum Artikel
SOLEX 44 PHH Rückdrehfeder für Vergaser 1 A00099302209,95 €*
Zum Artikel
SOLEX 44 PHH Rückdrehfeder für Vergaser 2 A00099303209,95 €*
Zum Artikel
Dichtung Luftsaugrohr an Vergaser A12109401792,95 €*
Zum Artikel
SOLEX 44 PHH Schwimmer A000071114365,00 €*
Zum Artikel
SOLEX 44 PHH Pumpendüse Gr. 50, A000071068619,50 €*
Zum Artikel
SOLEX 44PHH Dichtung an Beschleunigerpumpe A00007118804,90 €*
Zum Artikel
SOLEX 44PHH Membran für Beschleunigerpumpe A000073020514,25 €*
Zum Artikel
SOLEX 44PHH Membran an Unterdruckdose II Stufe A000070115214,85 €*
Zum Artikel
SOLEX 44PHH Membran an Unterdruckdose II Stufe A000070115238,50 €*
Zum Artikel
SOLEX 44PHH Membranstange an Unterdruckdose II Stufe A000071022515,75 €*
Zum Artikel
SOLEX 44PHH Deckel Dichtungssatz A0000712980 & A00007130805,75 €*
Zum Artikel
SOLEX 44PHH Sicherungsscheibe an Drosselklappenwelle A00099402103,45 €*
Zum Artikel
SOLEX 44PHH Leerlaufeinstellschraube mit Feder A00007166716,25 €*
Zum Artikel
SOLEX 44PHH Leerlaufgemischregulierschraube A00007142718,50 €*
Zum Artikel
SOLEX 44 PHH Stutzen mit Ventil A0000700746124,50 €*
Zum Artikel
SOLEX 44 PHH Satz Vergaserwellen A0000711411 & A000071151179,50 €*
Zum Artikel
SOLEX 44 PHH Zugfeder Mitnehmerhebel A00099310107,95 €*
Zum Artikel
SOLEX 44 PHH Achse für Schwimmer A00007102337,95 €*
Zum Artikel
SOLEX 44 PHH Hauptdüsenträger A000071074114,85 €*
Zum Artikel
SOLEX 44 PHH Montagesatz für Vergaser99,50 €*
Zum Artikel
SOLEX 44PHH Stiftschraube Bolzen Vergaser an Luftsaugrohr A00099017056,95 €*
Zum Artikel
SOLEX 44PHH 8,2 mm Starterklappenwelle Choke A000071121147,50 €*
Zum Artikel
Gummischeibe Vergaser SOLEX 44PHH an Saugrohr A12107100763,15 €*
Zum Artikel
Gummiflansch Vergaser SOLEX 44PHH an Saugrohr A12107101807,95 €*
Zum Artikel
Hohlschraube M6x0,75 Kraftstoffleckleitung A000990076312,45 €*
Zum Artikel
10 Stück Muttern sechskant gelbverzinkt M8 SW14 190 SL4,95 €*
Zum Artikel
Aluminium Dichtringe DIN 76030,25 €*
Zum Artikel
Kupfer Dichtringe DIN 76030,25 €*
Zum Artikel
Vulkanfieber Dichtringe DIN 76030,19 €*
Zum Artikel
10 Stück Auspuffmutter Kupfermutter an Krümmer Thermag M10 SW14, A00099031504,50 €*
Zum Artikel
Karosserie Anschweissmutter M6, M8, M101,25 €*
Zum Artikel
Splinte DIN94 verschiedene Grössen0,05 €*
Zum Artikel
Schlauchbinder Metallband mit Drehverschluss 9x370mm1,35 €*
Zum Artikel
10 Stück Auspuffmutter Kupfermutter an Krümmer Thermag M8 SW12, A00099032504,50 €*
Zum Artikel
Ringmaulschlüssel für ATE50 Bremskraftverstärker22,00 €*
Zum Artikel
Abzieher Pilotlager W108 bis W11545,00 €*
Zum Artikel
Fettpresse, schwere Ausführung19,85 €*
Zum Artikel
Öl-Einfüllpumpe 500ml14,95 €*
Zum Artikel
Seegering- Sprengringzange gerade für Aussenringe9,80 €*
Zum Artikel
Seegering- Sprengringzange angewinkelt für Aussenringe9,80 €*
Zum Artikel
Seegering- Sprengringzange gerade für Innenringe9,80 €*
Zum Artikel
Seegering- Sprengringzange abgewinkelt für Innenringe9,80 €*
Zum Artikel
Gummihammer, Schonhammer, Kunststoffhammer 300g6,25 €*
Zum Artikel
Schlauchklemme Abklemmwerkzeug bis 25mm7,95 €*
Zum Artikel
360° Drehwinkel-Messgerät mit Magnetarm26,95 €*
Zum Artikel
360° Drehwinkel-Messgerät Gradmesser8,99 €*
Zum Artikel
Öl-Einfüllpumpe 200ml12,95 €*
Zum Artikel
Trennwand Verkleidung Verdeckkasten A401216900140780,00 €*
Zum Artikel
2 Stück Chromfedern an Seilzug Verdeck A121776013512,50 €*
Zum Artikel
Seilspanner Verdeck 190 SL, rechts A40121770026595,00 €*
Zum Artikel
1 Satz Verdeckschnapper A401217700129, A401217700229225,00 €*
Zum Artikel
Dichtung Öldeckel A18099702402,95 €*
Zum Artikel
Der Klassiker! Chrom Polierpaste Monidur4,50 €*
Zum Artikel
Batterie Polfett, Säureschutzfett 10g Beutel1,95 €*
Zum Artikel
ELRING Dichtmasse Dirko "Das Original" bis 300°8,90 €*
Zum Artikel
Kupplungsfett SACHS, für Ausrücklager Hochleistungsfett7,25 €*
Zum Artikel
Bleiersatz Ventil-Verschleissschutz Additiv 250 ml7,95 €*
Zum Artikel
BOSCH Superfit TO100 metallfreier Dauerschmierstoff für die Bremsenmontage6,95 €*
Zum Artikel
Der Klassiker Dichtmasse EPPLE 33 für Flächen & Gewinde12,50 €*
Zum Artikel
Satz Sicherungslack 3 Farben rot, blau, gelb19,95 €*
Zum Artikel
ATE Bremsflüssigkeit DOT4, 500 ml W108 bis W1154,95 €*
Zum Artikel
ATE Bremsflüssigkeit DOT4, 1 Liter W108 bis W1157,95 €*
Zum Artikel
Nutmutternschlüssel 190SL Hinterachse59,00 €*
Zum Artikel
Nutmutternschlüssel Dreiarmflansch Getriebe59,00 €*
Zum Artikel